"Der gläserne Mensch"

Stacks Image 8281
Stacks Image 9402
Stacks Image 9410
Uwe Schimunek

Uwe Schimunek, Jahrgang 1969, lebt in Leipzig und arbeitet als Journalist und Autor. Er hat fünf historische Kriminalromane veröffentlich, zuletzt erschien „Die Leiche im Landwehrkanal“ im Jaron Verlag. Daneben sind eine Novelle und mehr als zwei Dutzend und Kurzgeschichten erschienen, einige davon in einschlägigen SF-Magazinen wie Exodus und Solar X. Auch in der Wettbewerbs-Anthologie zur Elstercon 2008 „Projekt Mensch“ war er vertreten. Schimunek liest regelmäßig bei den jährlich stattfindenden Ostdeutschen Krimitagen und im Rahmen des Krimi-Kleinkunst-Programms «Killer-Kantate».



Bibliografie

Aus der Reihe „Es geschah in Preußen"
Die Leiche im Landwehrkanal, Jaron-Verlag, 2013 Attentat Unter den Linden, Jaron-Verlag, 2012

Aus der Reihe "Es geschah in Sachsen"
Der ermordete Gärtner, Jaron-Verlag, 2013 Mord auf der Messe, Jaron-Verlag, 2012 Katzmann und die Dämonen des Krieges, Jaron-Verlag, 2011

Sachbuch
Geisterstätten Leipzig (mit Arno Sprecht), Jaron-Verlag, 2014

Weitere Werke
13 kleine Thriller (plus drei), fhl Verlag, 2009/2010 Das Thüringen-Projekt - Eine Liebesnovelle, fhl Verlag, 2010

Kurzgeschichten (Auswahl)
„Das Finale“ in: Stephan Hähnel, Jan Eik (Hrsg.): Mausetot in Spreeathen; Buchvolk-Verlag; 2013
"Wie Männer" in Horst Bosetzky (Hrsg.): Die schrägsten Berliner Zehn-Minuten-Geschichten; Jaron-Verlag; 2013
"Sozialtransfer" in: Katrin Ulbrich, Mario Ulbrich (Hg.); Mordssachsen 5; Gmeiner-Verlag; 2012
"Der Schatz im Jonastal" in: Ruth Borcherding-Witzke, Christine Sylvester (Hg.); Mörderische Landschaften; Sutton Verlag; 2011
"Blume in der Altmark" in: Silvija Hinzmann, Ruth Borcherding-Witzke (Hg.); Blasenwurst und tote Oma; Mitteldeutscher Verlag; 2009
"Das Tor" in: „Frank W. Haubold (Hg.); Die rote Kammer; EDFC Passau; 2008
"Die Barriere" in: EXODUS 25; Düren; 2008
"Neustart" in: Projekt Mensch (Wettbewerbsanthologie zur Elstercon 2008); Halle; 2008
"Rauschen" in: SOLAR-X – Fanzine für Sciene Fiction, Fantasy und Horror Nr. 172; Halle; 2005